Forschung zur Dunstan Babysprache

10 Jahre Forschung haben seit 1998 und weitere Studien bis heute haben gezeigt, dass es eine universelle, weltweit gleiche Säuglings-Sprache gibt, die auf physischen Reflexen basiert.

In Beobachtungsstudien mit über 1.000 Babys aus verschiedensten Kulturkreisen, Muttersprachen und über 30 Nationalitäten konnte die Klassifizierung von kindlichem Weinen und die Wirksamkeit der Dunstan Babysprache belegt werden. Die Dunstan „Worte“ kommen bei allen Babys vor.

Unabhängige Forschungsstudien zum Dunstan System von 2006 und 2007 aus Australien, den USA und Großbritannien bestätigten dies und die vielfältigen Vorteile für sowohl die Versorgung Neugeborener und ihrer Bedürfnisse als auch für das Familienleben, insbesondere die Stärkung der elterlichen Fähigkeiten und den Einbezug der Väter in die Babypflege.

1998
  • Am 30. Juni wird Priscilla Dunstans Sohn Tom in Sydney geboren.
  • Juli - September: Priscilla identi­fiziert verschie­dene Laute aus Toms Schreien.
1999
  • Dr. Max Dunstan entwirft ein For­schungs­pro­gramm zur Über­prüfung des Systems.
  • BEOBACHTUNGS­STUDIEN
    Priscilla beob­achtet über 400 Babys um festzustellen, ob diese auch die 5 Laute produzieren. Bei jedem Baby wurden ein oder mehrere der klassifizierten Laute beobachtet.
2000
  • FORSCHUNG ZUR KLASSIFIZIERUNG
    Priscilla besucht 42 Mütter zu Hause und filmt die Baby­laute.
2001
  • ÜBERPRÜFUNGS­STUDIEN
    Dunstan Baby testet die Effizienz des Systems mit 30 Müttern.
  • Die von den Müttern und Babys übermittelten Infos sind genauer als erwartet und lassen noch bessere Beru­higungs­ideen finden.
2002
  • 1. Versuch Sydney März 2002: 100% Erfolg und Zufrieden­heit. Rück­meldungen nach Test sogar noch besser.
  • 2. Versuch Sydney 4. Quartal 2002: 100% Test­gruppe befragt. 100% Erfolg.
2004
  • 3. Versuch - Sydney 2004 - 2006: 22 Mütter antworten mit über­wältigend positivem Feed­back.
  • Das Dunstan Team trifft US Akademiker der Brown University und überprüft die bisher gesam­melten Studien­inhalte
2006
  • Forschungs­gesell­schaft "The Leading Edge" fertigt 1. unab­hängige Studie mit Konsu­menten­befragung.
  • Dunstan Babysprache wird in einem Exklusiv­interview in der berühmten Winfrey Show vorgestellt.
2007
  • Im Juli 2007 erstellt die Forschungs­gemein­schaft "2CV" die 3. unab­hängige Studie mit 168 Eltern aus ganz Groß­britannien.
  • In allen drei unab­hängigen Konsu­menten­studien bestätigen 9 von 10 Müttern, wie wertvoll das System ist.
  • Studie von philippinischen Hebammen an der Cebu Normal University.
    Diese bestätigte, dass das Dunstan Babylaute System ein geeignetes Mittel ist, um das Weinen von Babys zu entschlüsseln.
2016
  • Quasi-experimentelle Studie vom University of the East Ramon Magsaysay Memorial Medical Center in Quezon City, Philippinen.
    Bei Erstgebärenden mit 0-2 Monate alten Säuglingen wurde die Verringerung des elterlichen Stresses deutlich.

2021
  • Studie der Polytechnischen Universität in Kooperation mit der Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Neonatologie in Bukarest, Rumänien.
    Anhand CNN Klassifikation wurde belegt, dass die Dunstan Babylaute universell sind.

Vivian König  |  Dunstan Babysprache
Zwergensprache GmbH, Schkeuditzer Str. 10, D-04420 Markranstädt  |  Tel. ++49 (0) 34205 45078  |  Fax ++49 (0) 32 222 479 364  |  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 
Impressum | Datenschutzerklärung | RedaktionCookie-Einstellungen